Sprechen Sie uns an! Mo.-Fr. 9.00-17.00 Uhr +49 (0) 351/47791-0

Kontaktdaten anzeigen
Mikronavigation anzeigen
Menü

FAQ zu GANTTPLAN APS

  • Alle Antworten öffnen
  • +Was ist ein APS-System?

    Ein APS (advanced planning and scheduling) ist die Weiterentwicklung des wahrscheinlich bekannteren Begriffs PPS – Produktionsplanungssystem aus den 90er Jahren. Heute wird ein APS in der Regel als Ergänzung zum ERP-System für die restriktionsgeprüfte Feinplanung genutzt. In jedem Fall sollte ein APS gegen begrenzte Kapazitäten planen und eine automatische Einplanungsheuristik anbieten, die mit schnellen, effizienten Algorithmen auch große und komplexe Planungsmodelle effizient berechnen kann. Dabei müssen unterschiedlichste Produktionsrestriktionen mit beachtet werden, um einen realitischen, durchführbaren Plan generieren zu können. Des weiteren sollten eine Multiressourcenplanung und definierbare Optimierungsziele vorhanden sein.

  • +Was ist eine automatische Einplanungsheuristik?

    Als Heuristik werden in der mathematischen Optimierung Verfahren bezeichnet, die eine zulässige Lösung für ein gegebenes Problem berechnet. Die Qualität der Lösung ist dabei in der Regel nahe am Optimum. Der Vorteil von Heursitken gegenüber exakten Verfahren, die stets eine optimale Lösung finden, liegt in der deutlichen schnelleren Rechenzeit. Mit einer Einplanungsheuristik lassen sich auch sehr große und komplexe Planungsprobleme schnell lösen, bei denen der Einsatz von exakten Verfahren aussichtslos wäre.

    Eine automatische Einplanungsheuristik kann einen kompletten Produktionsplan berechnen, ohne dass ein Eingriff durch den Planer notwendig ist. Dazu wird für alle Aufträge, wichtigste zuerst, Kapazität auf den benötigten Maschinen, Fertigungshilfsmitteln und beim Personal gesucht. Dabei werden alle Restriktionen wie Materialverfügbarkeit, Abhängigkeiten zu anderen Aufträgen etc. beachtet und es wird nach einer Lösung mit möglichst niedrigen Kosten gesucht. Das Verhalten der Heuristik lässt sich durch Anpassung der Zielfunktion (z.B. mehr Gewicht auf Termintreue) beeinflussen, um vorgegebene Optimierungsziele zu realisieren.

  • +Was ist Multiressourcenplanung?

    Beim GANTTPLAN ist dies die tatsächliche Abbildung von Maschinen, Mitarbeitern mit Qualifikationen und verfügbaren Werkzeugen in einem Planungsmodell. Um die Dynamik in der Produktion beherrschen zu können, müssen alle benötigten Planungsressourcen mit ihren tatsächlichen Verfügbarkeiten (begrenzte Kapazitäten) bei der Planberechnun beachtet werden. In der Regel wird die Multiressourcenplanung in Stufen ausgerollt.

  • +Was ist Planung gegen begrenzte Kapazitäten?

    Darunter versteht man die Einplanung von Aufträgen auf vorhandene Ressourcen wie Maschinen, Mitarbeiter und Werkzeuge mit ihren tatsächlichen Verfügbarkeiten. Alle Ressourcen werden mit Schichtmodellen versehen. Entsprechende Ausfallszeiten wie Wartung, Stillstand oder Krankheit werden dem System als neue Planungsgrundlage mitgegeben, auf dessen Basis ein neuer Plan errechnet wird.

  • +Wie wird ein realistischer und durchführbarer Produktionsplan berechnet?

    Um einen realitischen, durchführbaren Produktionsplan berechnen zu können, ist es wichtig, alle planungsrelevanten Restriktionen im Planungsmodell zu beachten, für ein möglichst realitätsnahes Planungsmodell. Heute werden viele Planungsrestriktionen manuell mit langjähriger Erfahrung der Planer in der Erstellung von Produktionsplänen beachtet. Ziel ist es, diese Kopfrestriktionen im System abzubilden und in die automatische Berechnung mit einzubeziehen.

  • +Wann lohnt sich eine GANTTPLAN Einführung?

    In der Planung hat jedes Unternehmen eigene, kundenspezifische Anforderungen. Auf Basis unserer langjährigen Erfahrung und mit Hilfe von wichtigen betrieblichen Kennzahlen sowie Informationen aus Ihrer Fertigung, können wir gemeinsam mit Ihnen eine Return on Investment Berechnung durchführen.

    Eine detallierte Beschreibung finden Sie in unserem Whitepaper-APS: Wann lohnt sich eine Produktionsplanungssoftware? oder unter https://www.dualis-it.de/roi

  • +Wo erhalte ich Erstinformationen zum Produkt GANTTPLAN?

    Wir haben für Sie auf unserer Homepage grundlegende Informationen zusammengestellt. Darüber hinaus geben unsere Produktfolder und die Erfolgsgeschichten unserer Kunden einen ersten Überblick. Gern vereinbaren wir mit Ihnen einen Webcasttermin oder besuchen Sie persönlich. https://www.dualis-it.de/kontakt/kontaktformular/

  • +Kann ich mit GANTTPLAN meine Excel-Planung ersetzen?

    Gerade in Zeiten wo Produktionen komplexer werden, die Losgröße kleiner wird und schnellere Reaktionen notwendig sein, ist eine Planung in Excel nicht mehr ausreichend. Für die Dynamik in Ihrer täglichen Planung bieten wir mit GP SE eine kostengünstige Einstiegsmöglichkeit in die Systemgestütze Planung, mit Standardschnittstellen zu Ihrem ERP-System und Shop-Floor-System als Bindeglied zwischen Verwaltungsebene und Fertigung. Hier finden Sie weitere Informationen zu GP SE. Im Webcast zeigen wir erste Schritte zur Nutzung unserer APS Familie. Bitte kontaktieren Sie uns!

  • +Können meine Stammdaten aus dem ERP-System übernommen werden?

    Ja, in der Regel werden alle Planungsrelevanten Stammdaten wie Materialinformationen, Arbeitspläne, Stücklisten, etc. aus dem ERP-System in das Planungssystem übernommen. Dafür stellen wir mit unserem eigenen GP conncetor eine auf unterschiedliche Warenwirtschaftsysteme adaptierbare Schnittstelle zur Verfügung. Diese wird von DUALIS stetig gepflegt und weiterentwickelt.

  • +Gibt es Anbindungen an MES-Systeme?

    APS ist in der Regel ein wichtiges Moduls des MES. Daher gibt es bereits viele Standard-Anbindungen. Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Partnerseite.

  • +Gibt es Anbindungen an BDE-Systeme?

    Das Vorhandensein eines BDE-Systems ist essentiell, um die realistische Auftragssituation im GANTTPLAN sehen zu können. Viele Partner bieten eigene Lösungen an oder haben Partnerlösungen im Angebot. Bitte fragen Sie Ihren ERP Anbieter. DUALIS hat in GANTTPLAN eine einfache Rückmeldemaske, um Aufträge starten, teilrückzumelden und beenden zu können.

  • +Ist in der Basislizenz GANTTPLAN ein Concurrent User inklusive?

    Nein, die Basislizenz hat keinen Concurrent User, dieser wird jedoch zwingend für den Einsatz von GANTTPLAN benötigt. Die Concurrent User Lizenz beinhaltet eine Viewerlizenz.

  • +Wie wird ein APS eingeführt?

    Als wichtige Voraussetzung startet jedes Projekt mit einer Spezifikation, die gemeinsam mit dem Anwender durchgeführt wird. Hier werden Ziele, Anforderungen und Planungsrestriktionen, die im APS abgebidlet werden sollen, definiert.Danach wird ein gemeinsamer Meilensteinplan definiert, der die unterschiedlichen Stufen der Einführung wiederspiegelt.

    Die Allgemeinen Einführungsstufen:

    • Konfiguration / Programmierung der Schnittstelle
    • Datenkonstistenzprüfung
    • Aufbau einer Teststellung
    • Planvalidierung: Besonders die Planvalidierung nimmt eine wichtige Position im Projekt ein. Da in dieser Phase gemeinsam (DUALIS und Anwender) an der Verbesserung der Planungsgüte sowie Erreichnung der definierten Ziele gearbeitet wird.
  • +Welche Systemvorraussetzungen sind für GANTTPLAN notwendig?

    Client-Hardware

    • 2Ghz CPU
    • 1GB RAM (Speicherbedarf abhängig von Planungsmodell, empfohlen 2GB)
    • 200MB Festplattenspeicher
    • Monitor min. 1280×1024, empfohlen Full-HD

    Client-Software

    • MS Windows 7 oder neuer

    Mitgelieferte Tools bei der Installation

    • MS Visual C++ 2012 Redistributable
    • MS SQL Native Client ODBC Driver
    • MS .Net Framework 4.0
    • MS SQL Server Feature Pack (Shared Memory Objects, CLR Types)
    • Installation benötigt Administrator-Rechte

    Server-Hardware

    • gemäß installiertem MS-SQL-Server

    Server-Software

    • MS-SQL-Server 2005 oder neuer (Express Edition)
    • für Netzwerklizenz wird eine Netzwerkfreigabe mit Schreibrecht für alle Clients benötigt

    Netzwerk

    • empfohlen min. 100MBit Verbindung zwischen Client und Server
Zum Anfang der Seite srollen